Spielvorschau

Punkten gegen Pully. Am Sonntag 18.März treffen die NLA-Herren zuhause auf Pully Lausanne.

Nationalliga A Männer: Winterthur – Pully-Lausanne. Sonntag, 16 Uhr, Rennweg.

Es war ein Lichtblick, der 80:77-Heimsieg über die Pully Lausanne Foxes im dritten Spiel der laufenden Nationalliga-A-Meisterschaft. Matchwinner für die Winterthurer Basketballer war Mitte Oktober Flügelspieler Alex Welsh mit 35 Punkten und acht aufgefangenen Rebounds. Dazu brachte Sam Downey in der Box acht seiner neun Würfe aus dem Feld im Korb unter und eroberte sich überragende 16 Abpraller von Brett oder Ring. Doch die beiden Amerikaner sind inzwischen nicht mehr im BCW lizenziert.

Heute Sonntag müssen ihre Landsmänner Ricky Price, Deshawn Painter und Bakari Copeland für ähnliche Werte sorgen, damit in der ersten Begegnung der Klassierungsrunde erneut ein Sieg über die Romands gelingt. Zuversichtlich stimmt, dass die drei ehemaligen oder aktuellen Schweizer Auswahlspieler Leo Schittenhelm, Jeyvi Miavivululu und Nico Hulliger zuletzt starke Leistungen ablieferten. Und dass einige der vielen verletzten Spieler zurück im Trainingsbetrieb sind. Zuletzt waren die beschränkten Wechselmöglichkeiten das grosse Handicap der Winterthurer.

«Dieses Team kann sehr gut spielen», ist Deshawn Painter überzeugt. «Aber es wurde umgestellt, und wir trainieren noch nicht lange gemeinsam.» Doch zusammen funktionieren müssen die Winterthurer Basketballer sofort, denn es stehen nur noch fünf Partien an. Der BCW will mit einem Erfolg über Pully Lausanne die Riviera Lakers einholen und vom Ende der Tabelle wegkommen.

Pully Lausanne dagegen spielt um Punkte, die der Mannschaft des früheren Boncourt-Meistertrainers Randoald Dessarzin die Teilnahme an den Playoffs der besten acht Equipen sichern. Derzeit belegt die Equipe exakt den achten Platz. Der Vorsprung auf die Basler Starwings sowie Swiss Central Basket beträgt allerdings nur vier Punkte. Getragen wird die Equipe von den vier Ausländern Jonathan Wade, Tyran de Lattibeaudire, Shaquille Cleare und Tony Brown, die zusammen 61 Punkte pro Partie erzielten.

*Foto: Milad Ahmadvand

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren

Goldsponsoren
Bronzesponsoren
Topscorer-Sponsor
Ausrüster
Nachwuchssponsoren
Medienpartner
Partner
Medical Partner
Sponsorendossier
Top